Vereinsnews - Naitschau

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sportverein


Vereinsnews

Kleinfeld-Fußballturnier
Samstag, 2. September 2017
Sportplatz Naitschau
Anstoß  14.00 Uhr
Kinder können sich in der Hüpfburg sportlich betätigen.
Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

SG Naitschau e.V.
Wandertag mit der SG Naitschau für Jedermann
Sonntag, 8. Oktober 2017 Dorfplatz Naitschau 10.00 Uhr
Wanderung durch den Pöllwitzer Wald mit Pilzberater Christoph Hempel
Pilze sammeln und fachkundig bestimmen lassen mit Mittagsrast am Leubahaus oberer Fließteich
Für Speisen und Getränke ist gesorgt!
SG Naitschau e.V.
Nichtaktiventurnier im Tischtennis für Jedermann
Freitag, 13. Oktober 2017 in der Schulsporthalle Naitschau.
Beginn 19.00 Uhr. Alle nichtaktiven Tischtennisspieler sind dazu recht herzlich eingeladen.
Gespielt wird in Damen- und Herrenstaffel.
Das Betreten der Sporthalle ist nur in sauberen Turnschuhen (die Sohlen dürfen keine schwarzen Streifen auf dem PVC-Boden hinterlassen) gestattet.
Allen Teilnehmern wünschen wir viel Spass.
Sektion TT    SG Naitschau e.V.
Radtour der SG Naitschau 2017
Fast 40 Teilnehmer haben sich am Sonntag, 18. Juni 2017, an der Radtour der SG Naitschau beteiligt.  Bei herrlichem Sommerwetter wurden wieder zwei Strecken angeboten. 08:30 Uhr starteten 13 Pedaleure zur sportlichen Runde, die über die Bretmühle, Elstertal, Neumühle zunächst nach Neugernsdorf führte. Eine durchaus anspruchsvolle Strecke mit einigen Crosspassagen.
 
                                                                                        
26 Radler hatten sich 10:00 Uhr auf dem Naitschauer Dorfplatz zur Runde für Familien und Genussfahrer eingefunden, darunter einige Kinder. Auch diese Strecke, die über Zoghaus, Wacholderschänke ebenfalls nach Neugernsdorf führte, war nicht ganz ohne.
Bericht und Fotos: O.Nöller
Einen ausführlichen Bericht als PDF-Datei mit mehr Bildern finden sie hier...
Mitgliederversammlung SG Naitschau
Am 17. März 2017 fand im Vereinszimmer die Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft Naitschau statt.
Nach der Begrüßung erfolgte der Bericht des Vereinsvorsitzenden Holger Mittenzwei zum Jahr 2016.
In fünf Sportarten sind 71 Sportlerinnen und Sportler im Verein aktiv. Regelmäßigen Spielbetrieb gibt es im Bereich Tischtennis. Hier spielt  eine Männermannschaft in der 3. Kreisliga Greiz. Die Abteilung Fußball stellt mit 25 Freizeitkickern den stärksten Bereich. Über die sportlichen Aktivitäten in den Abteilungen hinaus, über die später berichtet wurde, organisierte der Verein Veranstaltungen für Jedermann.
Die Radwanderung im Juni, die über zwei Strecken sowohl sportlich ambitionierteren als auch Genussradler ansprach. Das Fußballturnier, das gemeinsam mit dem Jahresfest der Vogtlandwerkstätten stattfand. Die Familienwanderung, die 2016 bei sehr schönem Wetter stattfand. Das Nichtaktiventurnier im Tischtennis, welches eine gute Resonanz fand. Der Kirmestanz im November, der durchaus noch etwas mehr Gäste verdient hätte. Insgesamt schöne Angebote für Vereinsmitglieder und Bewohner von Naitschau und Umgebung.
Holger Mittenzwei ging weiter auf gute Kooperationen mit der Schule Langenwetzendorf im Volleyball und der Schule Naitschau im Tischtennis ein.
Für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung dankte der Vereinsvorsitzende u. a. der Gemeindeverwaltung Langenwetzendorf, der FFW Naitschau, den Vogtlandwerkstätten Naitschau und allen Spendern. Spezieller Dank ging an Sven Nauhardt ( Freizeitfußball ), der Teile im Gebäude des Vereinszimmers renoviert hatte.
In den Berichten der Abteilungen wurde auf Ergebnisse 2016 und Vorhaben für 2017 eingegangen. So konnten die Fußballer u. a.  mehrere erfolgreiche Teilnahmen an Turnieren bilanzieren, die Durchführung des eigenen Turniers und den ersten Sieg bei den jährlich stattfindenden Vergleichen mit der AH - Mannschaft Langenwetzendorf.
Die Laufgruppe konnte sich über erfolgreiche Teilnahmen an regionalen und überregionalen Läufen freuen. Mehrere Teilnehmer ( nicht nur Laufgruppe ) trugen zu dem hervorragenden Ergebnis beim Spendenlauf in Zeulenroda bei. Neben dem Spielbetrieb der Männermannschaft im Tischtennis erfolgen in dem Bereich auch ein Training der Jugend durch Horst Schönberger und die AG  TT mit der Grundschule Naitschau durch Holger Mittenzwei. Im September 2017 feiert die Abteilung Tischtennis ihr 50-jähriges Bestehen.

Im Bericht der Schatzmeisterin konnte eine solide finanzielle Situation des Vereins konstatiert werden.
Auch im Jahr 2017 sind wieder die Durchführung der Radtour (18.6), Fußballturnier (02.09.), Nichtaktiventurmier im TT (13.10), die Familienwanderung (Oktober) und der Kirmestanz (04.11.) geplant.  Details dazu werden noch im Internet und im Amtsblatt veröffentlicht.
Nach Abschluss des offiziellen Teils der Mitgliederversammlung wurden noch angeregte Gespräche geführt.
Text: Otto Nöller
Bild: Verein
Herbstwanderung der SG Naitschau 2016

Angeblich gibt es ja kein schlechtes Wetter beim Wandern, sondern nur falsche Kleidung. Aber mehr Spaß macht es sicher bei trockener und sonniger Witterung. Über beides konnten sich die knapp 40 Teilnehmer der Herbstwanderung der SG Naitschau am 23. Oktober freuen. Zunächst führte der Weg an der Gartenanlage „ Zur Waldspitze „ vorbei zu einem Haltepunkt des neu geschaffenen Sagenweges und weiter nach Erbengrün. Vorbei am Wildgehege, wo besonders die Kinder die Tiere beobachteten, kam es am Waldrand zu einer ersten kurzen Rast. Hier zeigte sich, dass Naitschauer Eierlikör auch als Wandergetränk taugt. Nach der Stärkung ging es dann durch den Wald Richtung Sternweg. Natürlich blieb es nicht aus, dass links und rechts des Weges immer wieder Pilze erspäht wurden. Bei einigen reichte die Menge wohl sogar für eine kleine Mahlzeit.
Auf dem Sternweg angekommen, hatte sich dann die Sonne endgültig durchgesetzt. Es ergaben sich herrliche Ausblicke auf Natur und umliegende Ortschaften.
Bei Bewegung an frischer Luft kam natürlich ein Hungergefühl auf. Auf dem Festgelände in Zoghaus hatten Fußballer der SG die Mittagsrast vorbereitet. Bei Gulaschsuppe und allerlei Getränken konnte man es sich gut gehen lassen. Die Kinder hatten an den Spielgeräten ihren Spaß.Nachdem Hunger und Durst gestillt waren begaben sich die Wanderer in kleineren Gruppen auf den Heimweg nach Naitschau.  Ein herrlicher Wandertag.
Besonderer Dank geht an Martin Jetschke und Andre Geiler, die die Mittagsrast toll organisiert hatten.
Otto Nöller
(Text und Bilder)

Fußballturnier der SG Naitschau für Freizeitmannschaften 2016

Am Sonnabend, 03. September 2016, fand das Fußballturnier der Sportgemeinschaft Naitschau für Freizeitmannschaften statt. Turnierleiter Michael Berauer konnte bei optimalem Wetter sieben Teams begrüßen.
Eintracht Geilsdorf, SG Rötlein, Team Tschirma, Team BF-Treff, Mannschaft der Vogtlandwerkstätten, Traktor Naitschau und der Gastgeber SG Naitschau spielten um den Siegerpokal.
Die Vogtlandwerkstätten führten am selben Nachmittag ihr Jahresfest durch. Das Turnier sollte eine Bereicherung für beide Veranstaltungen sein.
Zunächst wurde in zwei Gruppen gespielt und es gab dabei ansprechende Spiele. Bereits in der Vorrunde kam es zum Naitschauer Ortsderby, welches mit 0:0 Toren ohne Sieger endete.
Die Schiedsrichter wurden von den jeweils spielfreien Mannschaften gestellt und pfiffen objektiv. Die trotz umkämpfter Partien faire Spielweise machte es ihnen auch relativ leicht.
Als jeweils Gruppenzweite hatten sich Tschirma und die SG Naitschau durchgesetzt und spielten nun um den dritten Platz. Ein kampfbetontes Match, das zunächst torlos endete. Die Entscheidung musste im Neunmeterschießen fallen. Von jeder Mannschaft traten drei Spieler an. Starke Torhüterleistungen ließen nur einen Treffer zu - 1:0 für Tschirma.
Im Finale standen sich dann die SG Rötlein und Eintracht Geilsdorf gegenüber. Ein flottes, offensiv geführtes Spiel von beiden Mannschaften, das zunächst sehr ausgeglichen verlief. Die SG Rötlein konnte sich aber ein Übergewicht erspielen, siegte verdient mit 3:1 Toren und konnte somit den ansehnlichen Siegerpokal in Empfang  nehmen.
Pokale erhielten auch der beste Torschütze Marcel Stöhr von Eintracht Geilsdorf und der als bester Torwart ausgezeichnete David Lätsch von den Vogtlandwerkstätten.
Spaß hatten aber offensichtlich alle Spieler, was sicher neben dem sportlichen Teil auch an der guten Versorgung mit Speisen und Getränken lag. Kaffee und von mehreren Sportfrauen selbst gebackener Kuchen, Gebratenes vom Rost und Getränke mit und ohne Alkohol konnten aber auch alle Zuschauer und Gäste genießen.
Kinder konnten sich auf der Hüpfburg austoben und jeder konnte sich an der Torwand versuchen.
Eine rundum gelungene Veranstaltung, wozu neben den teilnehmenden Mannschaften auch etliche Helfer beigetragen haben. Besonders genannt werden hier Diana Große, Ronj Brumm, Anke Berauer, Jürgen Matschke und Holger Mittenzwei. Der Dank geht aber an alle Helfer.
So kann man sich bereits auf das Turnier im nächsten Jahr freuen.
                                                                                                                                                        Otto Nöller (Text und Bilder)

Radtour der SG Naitschau 2016

Für den 5. Juni 2016 hatte die SG Naitschau wieder zur Radtour eingeladen, an der jeder teilnehmen konnte. Die Tour war wie immer für zwei Gruppen geplant. Für die sportlichere Runde, die von Harald Horlbeck geführt wurde, trafen sich die Teilnehmer bereits 08:30 Uhr und es ging zunächst nach Zeulenroda.
Der weitere Weg war sehr naturnah ausgelegt und in weiten Teilen identisch mit der 30-Kilometer-Strecke beim Spendenlauf Zeulenroda. Neben dem Profil der Strecke forderten auch die durch den Regen der vorangegangenen Tage teils aufgeweichten Wege Geschick und Kondition beim Fahren. Aber die Herausforderungen wurden von allen gemeistert.
Um 10:00 Uhr hatten sich die Familien und Genussfahrer unter Führung von Holger Mittenzwei vom Dorfplatz aus auf den Weg gemacht. Hier war die Streckenführung kurzfristig etwas geändert worden, da einige Waldwege durch den Regen nicht geeignet waren. Es blieben aber noch genügend Pfützen, mit denen besonders die Kinder ihren Spaß hatten. Teilweise wurde der mit neuen Informationstafeln ( z. B. am Schullandheim ) versehene Naturlehrpfad genutzt.

Das Wetter meinte es gut mit den Radlern. Nach dem ergiebigen Regen der letzten Tage schien die Sonne. Man konnte schon ins Schwitzen kommen, sodass Trinken wichtig war.

Beide Gruppen, bei denen gute Stimmung herrschte, kamen gegen 12:30 Uhr in der Gaststätte Neuärgerniß an. Hunger und Durst konnten gestillt werden.
Danach ging es dann zurück nach Naitschau. Insgesamt hatten sich knapp 40 Pedalritter beteiligt.
Die erste Gruppe hatte etwa 50 km zurückgelegt, die zweite etwa 20. Es hat Spaß gemacht.


SG Naitschau
Otto Nöller
(Bilder Verein)

Mitgliederversammlung der SG Naitschau 2016

Am 22. April 2016 fand die Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft Naitschau im Vereinszimmer statt.
Nach einer kurzen Begrüßung der Mitglieder gab der Vorsitzende, Holger Mittenzwei, einen Rechenschaftsbericht zum Sportjahr 2015. Dabei konnte er auf eine wachsende Mitgliederzahl von 75 auf 86 verweisen, vor allem im Bereich Tischtennis.
Im Verein bestehen eine Freizeit- Fußballmannschaft, eine Laufgruppe, eine Aerobic – Gruppe ( bisher ausschließlich Frauen ), sowie der Bereich Tischtennis. In den Wintermonaten wird in der Halle Volleyball gespielt. Über die sportlichen Aktivitäten sollten später die Bereiche berichten.
Holger Mittenzwei erwähnte die guten Bedingungen für die sportlichen Betätigungen, die mit der Turnhalle und dem Sportplatz gegeben sind. Besonders hob er in seinem Bericht die Kooperation mit der Grundschule Naitschau, den Vogtlandwerkstätten Naitschau und der Regelschule Langenwetzendorf hervor.
Für alle offen waren wieder die von der SG organisierte Radtour, das Fußballkleinfeldturnier, die Nichtaktiven- Turniere im Tischtennis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowie der Herbsttanz. Die für Oktober 2015 geplante Wanderung fiel dem extrem schlechten Wetter zum Opfer. Diese Veranstaltungen sind auch wieder 2016 geplant ( siehe Internet und Amtsblatt ). Bezüglich Herbsttanz erhoffen sich die Organisatoren etwas mehr Gäste aus Naitschau und Umgebung.
Bei der vereinsinternen Jahresabschlussfeier im Dezember wurden Rainer Stüllein und Horst Schönberger für 50- jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.
Zum Schluss seiner Ausführungen bedankte sich Holger Mittenzwei noch einmal herzlich bei allen Mitgliedern für die sportlichen Erfolge und die Durchführung der Veranstaltungen.
Danach gab es die Berichte aus den Abteilungen.
Michael Berauer konnte dabei für die Fußballer auf regelmäßiges wöchentliches Training, Teilnahme an mehreren Freizeitturnieren und die Durchführung des Turniers in Naitschau verweisen. U. a. ein zweiter Platz bei einem Turnier in Pausa und eine achtbare 0:1-Niederlage gegen die alten Herren von Langenwetzendorf auf ungewohntem Großfeld konnten als Erfolge verbucht werden.
Über den schon erwähnten Zuwachs an Kindern und Jugendlichen im Bereich Tischtennis konnte Holger Mittenzwei berichten. Eine Männermannschaft und eine Jugendmannschaft standen im Punktspielbetrieb. Die Jugendmannschaft konnte den 2. Platz in der Kreisliga erkämpfen. Die Nichtaktiven- Turniere hatten ansprechende Teilnehmerzahlen.  Holger Mittenzwei führt eine Arbeitsgemeinschaft Tischtennis und hat an einer Fortbildung Übungsleiter im vergangenen Jahr teilgenommen. 2017 begeht die Abteilung Tischtennis ihr 50- jähriges Jubiläum!
Anke Berauer gab einen Einblick in die sportlichen Aktivitäten der Aerobic- Gruppe. Immer montags treffen sich die Frauen in der Turnhalle. Im Rhythmus entsprechender Musik wird intensiv trainiert. Besonderer Dank ging an die Übungsleiterin Diana Große.
Otto Nöller berichtete zur Laufgruppe. Das Training erfolgt in kleinen Gruppen oder individuell, in erster Linie aus Freude am Laufen und zur Erhaltung der Fitness. Die Teilnahme an Laufveranstaltungen in der Region, im In- und Ausland sind aber immer wieder eine besondere Motivation. Dabei gab es gute Platzierungen, auch auf dem „ Treppchen „. Besonders herauszuheben der Gewinn des 100-km-Vogtlandpokals durch Christoph Wendler.
Nach den Berichten zu den sportlichen Aktivitäten gab Katrin Stöckel als Schatzmeisterin den Bericht zu den Finanzen. Die finanziellen Mittel wurden wieder sorgsam und sachgerecht eingesetzt. Die SG Naitschau steht finanziell auf gesunden Füßen.
Nach einer Diskussion wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung für das Jahr 2015 entlastet.
Nunmehr stand die turnusmäßige Wahl des Vorstandes an. Rainer Stüllein und Katrin Stöckel hatten im Vorfeld bereits erklärt, dass sie nicht wieder für den Vorstand kandidieren. Beiden wurde für die langjährige Tätigkeit als Vereinsvorsitzender und Stellvertreter bzw. Schatzmeisterin herzlich gedankt. Sie bleiben natürlich dem Verein auch weiterhin als Mitglieder erhalten. Auch Joachim Krahn und Gottfried Stöckel, die nicht anwesend waren, wurde für ihre Arbeit in den vergangenen Jahren gedankt.
Die Kandidaten für den neuen Vorstand wurden einstimmig wieder bzw. neu gewählt:  Holger Mittenzwei als Vorsitzender, Michael Berauer als Stellvertreter, Anke Berauer als Schatzmeisterin, Harald Horlbeck und Otto Nöller als Vorstandsmitglieder.

Für das Jahr 2016 stehen bisher folgende Termine: Radtour am 05. Juni, Fußballturnier am 03. September, Wanderung am 09. oder 23. Oktober, Kirmestanz am 05. November. Details zu den Veranstaltungen und die Termine für die Nichtaktiven- Turniere im Tischtennis werden im Internet und Amtsblatt bekanntgegeben.
SG Naitschau( Bild Verein )

 
20.09.2017
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü