Kirchennachrichten - Naitschau

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kirche


Kirchennachrichten

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen:
Wir bitten Sie, so Sie einen Gottesdienst besuchen möchten, eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen! Vielen Dank.
Datum:Was und Wo:Wochenspruch:
Sonntag,  01.11.2020
9.00 Uhr Kirchweih-Gottesdienst in Naitschau
Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen. Matthäus 5,9
Sonntag,  08.11.2020
10.30 Uhr Eröffnungsgottesdienst der ökumenischen Friedens-dekade im Ev.-Method.
 Kirchensaal, Wiesenstr. 26, Langenwetzendorf
Dienstag, 10.11.2020
17.00 Uhr  Friedensgebet im Ev.- Method. Gemeinderaum Langenwetzendorf, gestaltet von Ehepaar Schleif
Mittwoch, 11.11.2020
17.00 Uhr  Andacht zum Martinstag Kirche Langenwetzendorf (bzw. im Freien- Platz der Freiheit)
Donnerstag, 12.11.2020
17.00 Uhr   Friedensgebet im Ev.- Method. Gemeinderaum Langenwetzendorf,
     gestaltet von Pastor H. Walz
Sonntag, 15.11.2020
14.00 Uhr Gottesdienst mit Taizéchor und Ralf Dietsch in der Kirche NaitschauWir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi. 2. Koh 5,10a
Buß-und Bettag,
18.11.2020
17:00 Uhr Gottesdienst mit Evang.-Method. Kirchgemeinde in der Kirche Langenwetzendorf
Einladung zu Abendmahl mit Einzelkelchen
Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben. Sprüche 14,34
Ewigkeitssonntag
22.11.2020
9:00 Uhr       Gottesdienst in Naitschau
Wir verlesen und gedenken aller im Jahr in Naitschau beigesetzten Verstorbenen; Einladung zu Abendmahl mit Einzelkelchen 10:30 Uhr Gottesdienst in Langenwetzendorf
Einladung zu Abendmahl mit Einzelkelchen
14:00 Uhr Andacht auf dem Friedhof Langenwetzendorf
Wir verlesen und gedenken aller im Jahr in Langenwetzendorf beigesetzten Verstorbenen.
Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. Lukasevang. 12,35
1. Advent,
29.11.2020
17:00 Uhr Andacht in der Kirche Naitschau
Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer. Sacharja 9,9b
2. Advent
6.12.2020
16:00 Uhr Lichterandacht in Langenwetzendorf
Steht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. Lukasevang.  21,28



Veranstaltungen und Hinweise:

Frauennachmittag
Zum Frauennachmittag können wir uns leider im November nicht treffen.
Am Mittwoch, 18. November, vor dem Gottesdienst zum Buß- & Bettag wird die Kirche bereits 16 Uhr geheizt werden, sodass Sie vor Beginn des Gottesdienstes in den Bankreihen Platz nehmen können mit Abstand.
Chor, Posaunenchor, Blockflötenuntericht, Unterricht Tasteninstrument (Orgel)
Liebe Einwohner von Langenwetzendorf und umliegender Orte …
… lassen Sie sich einladen und kommen Sie zum Singen mit hinzu.
… helfen Sie selbst als Mann oder Frau mit, dass der Chorgesang in unserem Ort nicht verloren geht, sondern Zukunft hat.
… geben Sie sich „einen Ruck“ und probieren Sie es einfach aus – die Sache mit dem Singen!
Dienstag, 19.15 Uhr im Gemeinderaum Langenwetzendorf
Mittwoch, 19.30 Uhr im Gemeinderaum Naitschau
Posaunenchor: Donnerstag, 19.45 Uhr im Gemeinderaum Naitschau
Blockflötenunterricht und Unterricht Tasteninstrument (Orgel) nach Absprache möglich
Die schönste Sache der Welt ...
ist die Musik!
Ganz besonders, wenn sie „mit Herzen, Mund und Händen“ entsteht.
Mit dem neuen Schuljahr gibt es wieder die Möglichkeit auf Entdeckungsreise in die Welt der Töne und Klänge zu gehen. Bläserchor und Kirchenchöre freuen sich jederzeit über Mitmusikanten (Anfänger & Wiedereinsteiger!)!!
Wenn Sie Freude am Musizieren haben, kommen Sie doch mit hinzu und bereichern Sie sich und unsere Gemeinde(n).
Kinder, Jugendliche und Erwachsene treffen jederzeit auf ein offenes Ohr, wenn sie Interesse daran haben ein Instrument zu erlernen, zu singen oder in anderer Weise in die Welt der Musik einzutreten.
Nehmen Sie ruhig Kontakt auf und sprechen Sie mich an:
Kirchenmusiker Uwe Großer
036625 -50 63 00 + AB; uwegro77@t-online.de

Lebendiger Adventskalender

JA – Wir feiern!!!
…die Vorfreude auf Weihnachten und damit auf Christi Geburt. Wir trotzen den schwierigen Bedingungen unter Corona-Auflagen und werden wie in jedem Jahr den LEBENDIGEN ADVENTSKALENDER anbieten. Vielleicht gerade in diesen reglementierten Zeiten die Möglichkeit  für ein paar Minuten Gemeinschaft in weihnachtlicher Besinnlichkeit mit Liedern, Geschichten oder auch Basteleien und vor allem netten Gesprächen.
Vielleicht ist es dieses Jahr alles ein wenig anders, schon allein weil es bedingt im Freien stattfindet (was aber auch in den vergangenen Jahren meist der Fall war) und man nicht so eng beieinander stehen kann. Aber man lechzt doch nach Gesellschaft und gemeinschaft-lichem Erleben.
Darum hier: HERZLICHE EINLADUNG an alle Bewohner in unseren Orten dieses Angebot in der Adventszeit ab und zu anzunehmen.
Es geht natürlich nur durch die engagierte Initiative einzelner Familien, Vereine, Institutionen und Geschäfte, welche sich als Gastgeber einen Abend bereit erklären, die Zeit auszugestalten.
Wir haben in den vergangenen Jahren so schon viele ganz anheimelnde Momente erleben dürfen... in Langenwetzendorf, Naitschau, auch Hohenleuben, Erbengrün, Zoghaus... Herzlichen Dank dafür an alle Mitwirkenden!
Wenn Sie sich vorstellen können, bei sich an einem der Adventsabende 18 Uhr das Türchen als Gastgeber zu öffnen, dann melden Sie sich bitte bis spätestens 5. November telefonisch unter 0160- 22 84 007 bei Frau Günther für die Terminkoordination und auch alle organisatorischen Dinge.
Im nächsten Amtsblatt finden sie an gleicher Stelle die Liste mit den jeweiligen Türchen. Pünktlich zum 1. Advent werden dann auch die Plakate und Handzettel mit der Türchenliste im Umlauf sein.
UND noch ein Tipp: die teilnehmenden Häuser der Gemeinden werden an einem weithin leuchtend gelben Stern erkennbar.
Jeder der Lust und Muse hat, kann sich im Advent um 18 Uhr auf den Weg zu einem der Türchen machen. Auf viele neugierige Besucher und eine schöne Adventszeit freut sich schon jetzt - Ihr Organisationsteam.

Der Herr ist auferstanden!


Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja!
Wir konnten es uns an diesem Osterfest ganz anders zusprechen. Vielleicht auch zurufen. Gerade mitten im Abstand, bei Sorge: Gott ist doch da! Er hilft – auch wenn wir Angst und Tod erleben.
Auf die Straße mit Kreide gemalt, sah ich in Naitschau am Ostermorgen den Gruß und war sehr gerührt.
Posaunenbläser hatten sich im Freien gestellt und so erklang „Christ ist erstanden“.
Papierblüten mit Segensworten hatte eine Familie vorbereitet (sie können auch jetzt sonntags, zu geöffneter Kirche in Naitschau mitgenommen werden).
In Langenwetzendorf erklang nach dem Bläsergruß am Morgen, am Nachmittag Musik vom Kirchturm.
Herzlichen Dank an allen, die Ihr mit Eurem Da-Sein und Euren Ideen Gottes Liebe mit gefeiert habt!
Bläser des Posaunenchores Naitschau mit Uwe Großer, Familie Frantz für die Osterkerze, Familie Strauß, Familie Petzel und Martin Stamnitz für Saxophonspiel und Ihnen/ Euch allen, die ihr mit eingestimmt habt in Singen und Beten an der Kirche oder zuhaus`!

Chorfahrt

Die Chöre unserer beiden Kirchgemeinden unternahmen am 29. Juni 2019 eine Fahrt nach Franken. Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth besuchten Sängerinnen, Sänger und mitgereiste Partner, die Burg Rabenstein sowie Kloster Waldsassen (mit kleiner Chormusik).
Vielen Dank an Gunter & Andrea Horlbeck für die Vorbereitungen und begleitende Organisation!
Klaudia Riedel

Ausfahrt unserer Frauenkreise

Im Bauernmuseum Nitschareuth trafen wir uns am 18. Juli 2019 bei Cathi & Peter Richter. Nach leckerer Obsttorte &-kuchen, gab es besondere Getränke:
Frucht-Kräuter-Wasser mit Blaubeeren,Lavendel, Grapefruit, Gurke, Limette, Minze, Thymian...
In dem schönen Innenhof konnten wir knobeln, welche Blätter wie genannt werden.
Kennen Sie Marienblatt (auch Frauenminze) genannt?
Oder würden Sie Ysop erkennen?  (Der wird in der Bibel erwähnt ... wo Jesus am Kreuz leidet)
Es war unsere 2. Gemeinsame Fahrt mit Hohenleimer bzw. Mehlaer Frauen, viele waren bei der Verabschiedung von Gerdi Büttner, sodass wir nicht alle zusammen trafen. Ein ander Mal wieder...
Vielen herzlichen Dank an Familie Richter für die liebevoll gestaltete Zeit!
Klaudia Riedel

Konzert an der Stöckelsmühle 2018

DANK

Wunderbares Wetter wurde uns geschenkt und vielen Gäste haben Nachmittag und Abend in Naitschau verlebt.
Zahlreiche Menschen sind am Sonntag, 26. August an der Stöckelsmühle mit eingestiegen und zur „musikalischen Reise durch Europa“ aufgebrochen. Wenige Tage danach sind die Eindrücke noch frisch und die Veranstaltung klingt nach.
Mit gefülltem Herzen möchte ich DANK sagen:
Familie Berauer für die Möglichkeit auf dem Gelände der Stöckelsmühle zu Gast sein zu dürfen und wunderbar unkompliziert agieren zu können;
den vielen Frauen und Männern im Vorder- und im Hintergrund, ohne deren Zeit und Kraft die Bewirtung zu Kaffee und Abendimbiss, die Einrichtung des Geländes, die Werbung u.v.a.m. nicht zu stemmen wäre
und natürlich den Musikerinnen und Musikern, die Musik aus vielen Ländern zu einem abwechslungsreichem Programm und zu solch einer klingenden Reise haben werden lassen.   
Die Spenden für die aktuellen Vorhaben der Naitschauer Kirchgemeinde aus den Gefäßen am Ausgang und aus dem Verkauf der Speisen und Getränke wird noch ausgezählt und bekanntgegeben.
Allen Spenderinnen und Spendern für Ihre Gaben aber schon jetzt ein herzliches Dankeschön und „Vergelt’s Gott!“
Uwe Großer
Schlagwerk der Glocken in Betrieb genommen

Seit 24.Juni 2014 kann man in Naitschau wieder hören wie spät es ist!
An diesen Tag wurde das neue Schlagwerk unserer Glocken installiert und in Betrieb genommen. Ab nun schlägt die mittlere Glocke wieder jede viertel Stunde und die große Glocke schlägt dann zu jeder vollen Stunde.

Auf dem Bild links sieht man die mittlere Glocke. Links neben der Glocke ist der elektromagnetische Antrieb zu sehen und rechts der Schlaghammer des Schlagwerkes. Das mittlere Bild zeigt die große Glocke.

Zum vergrößern auf Bild klicken

Die gesamte Geschichte vom Glockenaustausch und der Turmsanierung finden sie hier

Neue Läuteordnung der Glocken beschlossen

Mit den neuen Glocken hat der Gemeindekirchenrat Naitschau die Läuteordnung neu beschlossen.
Von 1. Februar an wird zum Mittagsläuten 12 Uhr die mittlere Glocken läuten.
Das Feierabend-Läuten wird, wie Sie es gewohnt sind, 17 Uhr mit der großen Glocke sein.
Zum Gottesdienst läuten alle drei Glocken 5 Minuten zu Beginn.
Am Tag vor einer Beerdigung läuten 8 Uhr alle drei Glocken für 15 Minuten und laden mit ihrem Klang die Christen zum Beten.

Infobox

Friedhof Naitschau

Mit dem neuen Stein der Urnengemeinschaftsanlage wurde uns der Preis für die Namensschilder erhöht.
Daher liegt die Gebühr ab April 2020 bei 350,-€.

- Der Gemeindekirchenrat der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Naitschau -
 
07.11.2020
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü