Schmökerstube - Naitschau

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Schmökerstube

Seit 14.06.2012 gibt es im Bürgerhaus von Naitschau unter der Schirmherrschaft der Freiwilligen Feuerwehr eine
"Schmökerstube"

Aktuelle Termine und Veranstaltungsthemen 2018

Veranstaltungsplan – 1. Halbjahr 2018
Donnerstag 4.01.2018 Buchlesung „Kriminalfälle im Bezirk Gera“
Donnerstag 08.02.2018 Buchvorstellung durch Schriftsteller Raul Jordan
„In Minuten um den Globus“
Donnerstag 08.03.2018 Frauentagsfeier
Freitag 16.03,2018 Kochen im Kochstudio Hierold
Donnerstag 12.04.2018 Frühjahrsgestecke basteln
Donnerstag 17.05.2018 Kräutergarten im Frühling
Donnerstag 14.06.2018 Sommerauftakt im Biergarten
Juli/August Sommerpause

Veranstaltungsplan Schmökerstube
1. Halbjahr 2018
zum ausdrucken hier...


Märchenstunden und Vorlesungen für Kinder werden gesondert bekannt gegeben!

*************************************************************************************

Rezeptecke / zum Lesen oder Ausdrucken

Buttermilch-Käsetorte hier...

Hier ein Auszug aus der Eröffnungsrede von Gunter Horlbeck

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, verehrte Gäste, liebe Renate und liebe Evelyn

heute am 14.06.2012 beginnt eine weitere Bereicherung in unserem dörflichen Gemeindeleben. Es war vor gut einem Jahr bei einer Wanderung zur Himmelfahrt, als sich die Initiatoren  Renate Steiner und Evelyn Krahn über die Nutzung unseres Bürgerhauses besprachen. So kamen die beiden auf eine zündende Idee.
Man könne doch den ehemaligen Gastraum einrichten, um sich einfach in gewissen Abständen zu treffen. Frauen unter Frauen und nur Themen die Frauen bewegen. Die Idee der jetzigen Schmökerstube war geboren. Was in früheren Zeiten die Hutzenstub war und in Privathaushalten durchgeführt wurde ist jetzt die Begegnungsstätte im Bürgerhaus unter der Schirmherrschaft der Freiwilligen Feuerwehr Naitschau mit dem Namen Schmökerstube. Früher wie heute dienen solche Zusammenkünfte der Integration aller im Dorf lebenden Bewohner. Mit anderen Worten, die Tür hier steht jedem offen der die Gemeinschaft in Naitschau sucht und mit leben möchte. Gemeinschaft und Zusammenhalt, was wären wir alle ohne diese Grundzüge.
Würde es hier in Naitschau solche Events wie unseren Weihnachtsmarkt mit Leben erfüllen wenn die Freiwillige Feuerwehr mit einer handvoll Mitglieder die Arbeit bewältigen müsste?
Der Erfolg gibt uns recht, Gemeinsames erleben, gemeinsam arbeiten und dann auch gemeinsam feiern und sich über gemeinsame Errungenschaften freuen, ist doch das was unser Leben lebenswert macht. Das glaube ich ist in einer Familie wie auch im öffentlichen Leben oberstes Gebot. Einfach nur geborgen fühlen und dazugehören sollte den Charakter von Dorfbewohnern ausmachen. Und dazu ist heute eine neue Möglichkeit geschaffen worden. Hier kann man Pause machen, sich auszutauschen, sich wohl zu fühlen in einer Umgebung in der man bzw. Frau unter sich sein kann.
Hier soll für das Gemeinwohl etwas geschaffen werden. Lesen, basteln, vielleicht auch Kochrezepte austauschen und sonstige Dinge tun, die Ihr Spaß machen. Und das völlig ohne kommerziellen Hintergrund.
Deshalb ist den beiden Frauen und Kameradinnen unserer Feuerwehr Evelyn Krahn und Renate Steiner einfach nur Lob und Dank zu sagen. Sie waren sich nicht zu schade um für Ihre Sache zu werben, Einrichtungsgegenstände zu organisieren, Sponsoren aufzutreiben und für dieses Vorhaben zu gewinnen und dem Bürgermeister um Hilfe zu bitten. Und das mit Erfolg, wie wir alle sehen können.
Wir möchten es nicht versäumen den Sponsoren und Helfern zu danken. Ebenso dem Bürgermeister für die Unterstützung und mietfreie Bereitstellung des Raumes.
Seid Ende März haben Sie Ihre Idee in die Tat umgesetzt und schon seid die Gardinen hängen haben mehrere Frauen Ihr Interesse bekundet.
Wir als Feuerwehr stehen hinter Euch und werden Eure Idee und die damit verbundene Schmökerstube nach besten Wissen und Gewissen und unseren Möglichkeiten unterstützen.

 
03.11.2018
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü