Die Schule - Naitschau

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Grundschule

Die staatliche Grundschule Naitschau


Auszug aus dem Schulkonzept

Vorwort:

Unsere offene Ganztagsschule ist ein Lernort, in dessen Mittelpunkt die individuellen Lernbedürfnisse der Schüler stehen und die Lehrerinnen- Lehrer die Rolle des Lernberaters und des Lernbegleiters einnehmen, um noch besser und differenzierter die Lehrplananforderungen umzusetzen.
Die vorhandene Lebens- und Bildungssituation des Kindes ist Ausgangspunkt unserer Planung  von Erziehungs- und Bildungsprozessen.
Die Schülerinnen und Schüler sollen darin begleitet und unterstützt werden, ihre Stärken in den jeweiligen Bildungsangeboten zu erkennen und zu entwickeln.
Wir sehen es deshalb als eine sehr wichtige Aufgabe an, die Bildungslandschaft in unsere Grundschule so zu vernetzen, dass Bildung und Erziehung "von Anfang an" von allen im Sozialraum für uns Tätigen gemeinsam mit uns getragen werden können.
Zur demokratischen Kultur unserer Schule gehört es, den alltäglichen Umgang mit Unterschieden, die konstruktive Lösung von Konflikten, die Anerkennung unterschiedlicher Stärken jedes einzelnen Kindes auf allen Ebenen unseres Schullebens zu verankern.

Einen wesentlichen Aspekt in unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit bildet die Herausbildung und Weiterentwicklung von Techniken zur Gesunderhaltung aller Schüler und Mitarbeiter unserer Schule.


Leitbild:

Das Leitbild in unserer Grundschule fassen wir in dem Satz zusammen:

Im Einklang von Körper, Geist und Seele, lernen und arbeiten.


Adresse:  Staatliche Grundschule Naitschau
                 OT Naitschau, Nr. 119
                 07957 Langenwetzendorf
Tel.: 036625/20283
Fax: 036625/50353
E-Mail: gs.naitschau@schulen-greiz.de

Lage:

Die modernisierte Grundschule liegt in ländlicher Lage am Ortsrand von Naitschau und besitzt abseits der Bundesstraße eine eigene Bushaltestelle direkt am Schulgelände.

Außenanlagen:

-großflächige Außenanlagen (Spielplatz, Schulgarten, Sportplatz,Wiesenflächen mit Bäumen und Sträuchern)
- neu sanierte Turnhalle an der Schule
- Sanierung Schulhof 2010/2011


Zeiten der Schulstunden:


1. Std. von 07.50-08.35 Uhr
2. Std. von 08.40-09.25 Uhr
3. Std. von 09.45-10.30 Uhr
4. Std. von 10.35-11.20 Uhr
5. Std. von 11.25-12.10 Uhr
6. Std. von 12.35-13.20 Uhr

Blick auf den Spielplatz. Im Hintergrund ist der Schulgarten und der Sportplatz zu sehen.

Im Schulgarten wird von den Schülern Gemüse angebaut.

Die im Jahre 2009/10 neu sanierte Turnhalle bietet den Schülern beste Bedingungen für den Sportunterricht. Mehr über die Turnhalle erfahren sie hier

2011 wurde der Schulhof neu gestalltet. Neben Wassertreten nach Sebastian Kneipp, gibt es auch einen Barfußpfad für die  Schüler.

Ausstattung der Schule:

Schulleiterin:
Kerstin Degenkolb
Klassen /Fachlehrer:
Herr Reber
Frau Gedaschke
Frau Beran
Herr Michel

Frau Hellfritzsch

In sechs freundlichen, hellen und modern ausgestatteten Klassenzimmern findet der Unterricht statt.
Im Werkraum können die Schüler ihre handwerklichen Fertigkeiten zeigen und erweitern. Im Computerraum können dann erste schulische Bekanntschaften mit der digitalen Welt geschlossen werden. Der Speiseraum kann bei Bedarf durch das Herausnehmen einer Trennwand zum Hortraum zu einem größeren Veranstalltungsraum  erweitert werden.
Wer sich selbst weiterbilden möchte oder gern mal ein gutes Buch liest, kann die Bibliothek mit ihrer großen Auswahl an Literatur nutzen.

Werkraum

Computerraum

Speiseraum / Mehrzweckraum

Bibliothek

 
20.09.2017
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü