Tannenbaumv. 2015 - Naitschau

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rückblicke

Tannenbaumversteigerung 2015


Tannenbaumversteigerung in Naitschau-ein Höhepunkt der Sonderklasse


Ja auch in 2015 halten wir an Traditionen fest. So beginnen wir das Jahr mit der wohl ältesten Veranstaltung die es in Naitschau ununterbrochen noch gibt, unserer Tannenbaumversteigerung. Leider kann niemand mehr so genau sagen wie viele solcher Versteigerungen schon durchgeführt worden sind. Doch darf man den Überlieferungen glauben, muss wohl schon seit mehr als 75 Jahren der Spaß an diesem Abend im Vordergrund stehen. So war es auch dieses Jahr wieder, als die Versteigerer die gesponserten Gaben an den Mann bzw. die Frau brachten. Von Wurstpaketen über Platten mit belegten Brötchen bis hin zu Torten mit Motiven wie sie nur in der „blanken“ Natur vorkommen, war alles zu bekommen. Keiner musste wohl an diesem Abend hungern und auch Durst war für alle ein Fremdwort. Muskelkater wegen der angestrengten Lachmuskeln könnte die Folge des Abends gewesen sein, aber das ist gewollt und auch gesund. Die Band „Six no Five“ beherrschte es immer wieder die Tanzfläche zu füllen. Natürlich hatten wir Stars eingeladen. Einer der beiden Künstler, John Denver, ließ aber bis zur letzten Minute offen ob er auftreten wird, oder eben nicht. Micki Krause kam nach ihm. Er heizte mit alten und neuen Hits die Stimmung an und lud zum Mitsingen ein. Die Überraschung der Band war ein eigens mitgebrachter Dudelsackspieler, der uns alle begeisterte. So war es auch nicht verwunderlich, dass Zugaben gefordert wurden. Ein Abend voller guter Laune, Spaß und Unterhaltung, dass ist es doch, was unser Ziel ist und…wir haben es erreicht. So bedanken wir uns ganz herzlich bei allen, die geholfen auch diesen Abend wieder einen gelungenen Abend werden zu lassen, der Band, den Stargästen, dem Team des Abends, ob hinter oder vor dem Tresen, und vor allem Euch unserem lieben und treuen Publikum für die Präsente und die gute Laune. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal und bleibt uns bis dahin gewogen.
Eure FFW Naitschau
Text: G. Horlbeck

 
18.10.2017
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü